raitnehaslach_nominierung.jpg

Jetzt abstimmen für Denkmaljuwel Kloster Raitenhaslach

Nominierung beim Bayerischen Landschaftsarchitekturpreis 2020:
In der Kategorie "Bauen im Bestand / Denkmal" hat die Jury des bdla Bayern unser Projekt Kloster Raitenhaslach bei Burghausen als eins von drei Projekten für den erstmals ausgelobten Bayerischen Landschaftsarchitekturpreis 2020 nominiert. Bis Ende November 2020 können nun alle Mitglieder des bdla Bayern online über den Preisträger des Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preises sowie die Gewinner der einzelnen Kategorien bestimmen.

Wir freuen uns über alle Stimmen für das Kloster Raitenhaslach. Die nominierten Projekte sind auf der Webseite des bdla zu sehen. Dort kann ab sofort für die jeweiligen Favoriten abgestimmt werden.

Zum Plakat als pdf

Zum Hintergrund des Projekts:
Die Revitalisierung der Außenanlagen erfolgte zwischen 2015 bis 2019 im Auftrag der Stadt Burghausen. Nach einer vorbereitenden Studie mit intensivem Quellenstudium hat das Büro Keller Damm Kollegen bei der Sanierung der Freianlagen alte und neue Raumbezüge überlagert und neu zusammengeführt, um somit das Thema Klostergarten gestalterisch an die aktuellen Nutzungen und moderne Ansprüche anzupassen. Dazu gehörte eine barrierefreie Erschließung des gesamten Areals.

Die Planung basiert auf der der Methode des kontextuellen Entwerfens. Im Entwurfsprozess wurden die historischen Spuren herausgearbeitet. Dabei galt es, in Abstimmung mit der Stadt Burghausen als Auftraggeber und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, mithilfe historischer Quellen abzuwägen, welche Strukturen authentisch sind und welche im Rahmen der Neugestaltung als Zitat lesbar gemacht werden sollen, wie etwa die Rossschwemme. Für eine barrierefreie Nutzbarkeit durch Besucher wurden Teilbereiche des Granitpflasters mit gesägter Oberfläche eingebaut.

Buchvorstellung:
Passend dazu wurde am 9. Oktober ein Buch zur Sanierung des Klosters Raitenhaslach vorgestellt: "Das Zisterzienserkloster Raitenhaslach". Darin beleuchten der Herausgeber Paul Huber vom Bayerischen Amt für Denkmalpflege und Beiträge der beteiligten Fachplaner das Spannungsfeld bei der Anpassung historischer Klosteranlagen an moderne Nutzungsansprüche, ohne die geschichtliche Aussagekraft und Authentizität zu verlieren. Regine Keller geht in ihrem Beitrag detailliert auf die Geschichte des Ortes, das Quellenstudium und und deren schwierige Bewertung sowie die Bedeutung der gesammelten Erkenntnisse für die Gestaltung und Umsetzung der Außenanlagen ein.

  • raitenhaslach_plakat_kdk.jpg
  • schriftenreihe20_raitenhaslach.jpg

Keller Damm Kollegen GmbH
Landschaftsarchitekten Stadtplaner
Prof. Regine Keller, Franz Damm

Lothstraße 19
80797 München

Tel. 089 248 83 83-0
Fax 089 248 83 83-99
info@keller-damm-kollegen.de

Geschäftsführer Regine Keller, Franz Damm
Amtsgericht München - HRB 193687

Alle Rechte vorbehalten
© 2020